Weitere Links zum Thema:

Konventionelle Ausbildung

Die klassische Lehrmethode ist die Sprungausbildung an zunächst automatisch öffnenden Fallschirmen. Du konzentrierst Dich hierbei zuerst auf Deine stabile Absprunghaltung, die eine wichtige Voraussetzung für den kontrollierten freien Fall ist. Aus ca. 1200 m Höhe geht's abwärts, der Erde entgegen.

 

Soweit unterscheidet sich die konventionelle Ausbildung nicht vom Schnupperkurs. Nachdem Du mindestens drei Absprünge in stabiler Körperhaltung gezeigt hast, kommt der nächste Schritt auf dem Weg zum „Sky God": der Scheingriff. Hierbei wird am Gurtzeug (der Rucksack in dem der Fallschirm verstaut ist) ein Scheingriff montiert, der an der Position befestigt wird, wo auch später im „richtigen Sprungleben" der Griff für die manuelle Auslösung des Hauptfallschirmes sitzt. Nach mindestens drei Sprüngen mit positivem Scheingriff folgt der erste Freifallsprung. Die Freifallausbildung beginnt.


In kleinen Schritten wirst Du nun an den freien Fall gewöhnt. Zunächst nur ca. 3 Sekunden frei und stabil fallen und dann selbständig den Hauptschirm aktivieren. Es folgen Sprünge mit 3-5 Sekunden, 5-8 Sekunden, 10 Sekunden Freifallzeit. Nun, nach 10 Sekunden, hast du Deine Endgeschwindigkeit erreicht. Du fällst mit 180-200 km/h der Erde entgegen. Anschließend erfolgt langsam eine Steigerung auf eine Höhe von ca. 3000 m – 4000 m, wobei Du ca. 1 Minute freien Fall genießen kannst.


Nach insgesamt mindestens 20 von dir manuell ausgelösten Fallschirmöffnungen im Freifall kannst Du dich auf die Lizenzprüfung vorbereiten. Hierzu gehört eine theoretische Prüfung in den Fächern:

  • Luftrecht
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Aerodynamik
  • Freifall
  • Meteorologie
  • Technik
  • Verhalten in besonderen Fällen

und eine praktische Prüfung bestehend aus:

  • einem stabilen Sprung aus 1200 m Höhe mit 10 Sekunden stabilem Freifall und anschließender Ziellandung innerhalb eines 100-m-Kreises und
  • einem weiteren Sprung aus min. 2500 m Höhe mit Bewegungsaufgaben um alle drei Achsen und anschließender Ziellandung innerhalb eines 100-m-Kreises

Wir bieten über das gesamte Jahr Möglichkeiten zum Einstieg in die konventionelle Ausbildung an. Bitte kontaktiert uns.